1. Alexis Tsipras sworn in as new Greek prime minister Bundes­kanzlerin Merkel gratuliert dem neuen griechischen Minister­präsidenten Alexis Tsipras
  2. German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier Außen­minister Steinmeier zum Wah­lergebnis in Griechenland
  3. Staatsminister für Europa, Michael Roth, im deutschen Bundestag Roth: "Wir stehen solidarisch zu Griechenland"
Alexis Tsipras sworn in as new Greek prime minister

Bundes­kanzlerin Merkel gratuliert dem neuen griechischen Minister­präsidenten Alexis Tsipras

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, zu Ihrer Vereidigung als Ministerpräsident der Hellenischen Republik gratuliere ich Ihnen. Sie treten Ihr Amt in einer schwierigen Zeit an, in der Sie vor einer großen Verantwortung stehen. Ich hoffe, dass die Zusammenarbeit mit Ihnen die traditionell gute und tiefe Freundschaft zwischen unseren Völkern weiter festigen und vertiefen möge. Für Ihre künftige Arbeit als Ministerpräsident wünsche ich Ihnen viel Kraft und Erfolg.

German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier

Außen­minister Steinmeier zum Wah­lergebnis in Griechenland

"Der Wahlausgang ist eindeutig, das ist eine Entscheidung des griechischen Volkes, die wir respektieren. Alexis Tsipras obliegt nun eine doppelte Verantwortung. Erstens, die Verantwortung nun schnell zu einer Regierungsbildung beizutragen. Und dann, andererseits, die drängenden Aufgaben, die sich Griechenland stellen, auch schnellstmöglich anzugehen".

Staatsminister für Europa, Michael Roth, im deutschen Bundestag

Roth: "Wir stehen solidarisch zu Griechenland"

Europa hat Griechenland viel zu verdanken. Deutschland und Griechenland sind seit Jahrzehnten enge Freunde und Partner. Griechinnen und Griechen haben in Deutschland eine neue Heimat gefunden. Sie kamen als sogenannte Gastarbeiter zu uns oder flüchteten vor der Militär-Diktatur. Sie bereichern uns. Hunderttausende von Bürgern mit griechischen Wurzeln verbinden uns mit dem Heimatland der Demokratie.

Willkommen in Deutschland

Krug Oktoberfest 2012

Willkommen in Deutschland

Nach Deutschland zu reisen lohnt sich nicht nur aus geschäftlichen Gründen. Vielleicht planen Sie einen Urlaub oder möchten als Schüler, Student oder beruflich eine längere Zeit in Deutschland verbringen? Deutschland ist als Reiseland beliebt - bei den Deutschen und bei immer mehr Touristen aus dem Ausland. Mehr über das Reiseziel Deutschland finden Sie auf folgenden Seiten.

Leben und Arbeiten im Herzen Europas

Leben und Arbeiten im Herzen Europas

Ein Berlin-Trip oder eine Bergwanderung in den Alpen ist eine Sache. In Deutschland zu leben und zu arbeiten eine andere: von Kopf bis Fuß in eine andere Kultur eintauchen, ein Land und seine Menschen von Grund auf kennenlernen. Um neue berufliche Perspektiven zu entdecken oder um der Karriere einen Extrakick zu geben. Dabei wollen wir Ihnen helfen.

Deutschland und Griechenland

„kAAfeneio“ Ort der Begegnung zwischen Griechenland und Deutschland.

„kAAfeneio“

Am 15. Dezember trafen sich Vertreter der Zivilgesellschaften Deutschlands und Griechenlands zu einem informellen Austausch im Auswärtigen Amt: Unter dem Motto "kAAfeneio" sprachen sie in einem sogenannten "Kaffeegespräch" über Pläne für zukünftige Zusammenarbeit im Bereich der Jugendarbeit und Erinnerungskultur. Anwesend waren etwa 100 deutsche und griechische Künstler und Kulturschaffende, Historiker, Pädagogen und Jugendgruppenleiter sowie Vertreter jüdischer Gemeinden in Griechenland.

Manuela Schwesig und Griechenlands Botschafter S. E. Panayotis Zografos im Berliner Schloss Bellevue

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Am 12. September haben Manuela Schwesig und Griechenlands Botschafter S. E. Panayotis Zografos eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Die Absichtserklärung zur Errichtung eines Deutsch‑Griechischen Jugendwerks fand im Beisein von Bundespräsident Joachim Gauck und dem Präsidenten der Hellenischen Republik, S. E. Karolos Papoulias, im Berliner Schloss Bellevue statt.

Konsularisches und Visa

Bürgerservice A-Z

Bürgerservice A-Z

Für Deutsche im Amtsbezirk der Botschaft ist die Konsularabteilung in rechtlichen Angelegenheiten die wichtigste Verbindungsstelle nach Deutschland. Das Team der Konsularabteilung ist gerne für Sie da – sei es z.B. bei Pass- oder familienrechtlichen Fragen, KfZ-Abmeldungen oder außergewöhnlichen Situationen wie Diebstahl der Geldbörse, Erkrankung oder Verlust eines deutschen Verwandten in Griechenland. Die folgende alphabetische Liste von Themen ermöglicht Ihnen einen schnellen Überblick.

neuer Personalausweis

Personalausweis

Ab Januar 2013 bieten ausgewählte deutsche Auslandsvertretungen, z.B. die Botschaft Athen und das Generalkonsulat Thessaloniki, die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass Sie insbesondere an der für Sie zuständigen Auslandsvertretung Personalausweise neu beantragen, ändern oder als verloren melden können. Sie können aber auch die elektronischen Zusatzfunktionen des Personalausweises aktivieren oder deaktivieren lassen oder Ihre persönliche PIN ändern.

Kultur und Bildung

Europanetzwerk Deutsch

Europanetzwerk Deutsch

Das Goethe-Institut und das Auswärtige Amt laden über das Programm Europanetzwerk Deutsch höhere EU-Bedienstete und Ministerialbeamte u.a. aus den EU-Ländern zu einem Sprachkurs nach Deutschland ein. Das Europanetzwerk Deutsch-Programm umfasst sowohl allgemeine als auch fachorientierte Intensivsprachkurse zu politischen und wirtschaftlichen Themen mit einem anspruchsvollen Begleitprogramm.

„Deutsche Feste und Bräuche“

Deutschlehrerpreis 2015

Die Deutsche Botschaft schreibt zum 10. Mal den Deutschlehrerpreis aus. Der Preis wird für herausragende Leistungen im Deutschunterricht an Lehrer/innen an allgemeinbildenden Schulen verliehen. Wie bereits im Vorjahr wird der Pädagogische Austauschdienst (PAD), an den 1. Preisträger einen vom PAD geförderten Hospitationsaufenthalt an einer Schule in Deutschland zum besseren Kennenlernen des deutschen Schulsystems vergeben.

© 1995-2015 Auswärtiges Amt

Konsulatfinder Griechenland

Deutschland in Griechenland

Das Auswärtige Amt

Infos für Deutsche im Ausland

Der Bundespräsident

Die Bundesregierung

Der Botschafter in Griechenland