1. Staatsminister Michael Roth Staatsminister Roth zu Besuch in Thessaloniki
  2. Der Präsident des Hellenischen Parlaments trifft Vertreter des Deutschen Bundestages Der Präsident des Hellenischen Parlaments trifft Vertreter des Deutschen Bundestages
  3. Ehrendoktorwürde für Altbundeskanzler Helmut Schmidt Helmut Schmidt ist Ehrendoktor der Uni Athen
Staatsminister Michael Roth

Staatsminister Roth zu Besuch in Thessaloniki

Der Staatsminister für Europa des Auswärtigen Amtes, Herr Michael Roth, MdB, wird vom 22. bis 24. Oktober 2014 Thessaloniki besuchen. Staatsminister Roth wird im Rahmen seines Besuches Gespräche u.a. mit jungen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur führen. Zudem wird Staatsminιster Roth die Deutsche Schule besuchen.

Der Präsident des Hellenischen Parlaments trifft Vertreter des Deutschen Bundestages

Der Präsident des Hellenischen Parlaments trifft Vertreter des Deutschen Bundestages

Der Präsident des Hellenischen Parlaments, Evangelos Meimarakis, traf sich am 21. Oktober 2014 in Athen mit Vertretern des Deutschen Bundestages anlässlich der Auswahl von acht geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern für das „Internationale Parlaments-Stipendium“ (IPS) des Deutschen Bundestages. Die deutsche Delegation wurde von dem Abgeordneten Bernhard Schulte-Drüggelte angeführt.

Ehrendoktorwürde für Altbundeskanzler Helmut Schmidt

Helmut Schmidt ist Ehrendoktor der Uni Athen

Altbundeskanzler Helmut Schmidt hat am 15. Oktober im Hamburger Rathaus die Ehrendoktorwürde der Universität Athen erhalten. Der 95 Jahre alte SPD-Politiker wurde als bedeutender und ehrwürdiger Mann gewürdigt, der sich um die Rechte Griechenlands verdient gemacht habe.

Erinnern und Gedenken

100 Jahre sind seit Ausbruch des Ersten Weltkriegs vergangen. 75 Jahre seit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Den Fall der Berliner Mauer und die friedlichen Revolutionen in Mittel- und Osteuropa feiern wir zum 25. Mal. Vor 10 Jahren gelang die EU-Osterweiterung.

Gedenkjahr 2014

100 Jahre sind seit Ausbruch des Ersten Weltkriegs vergangen. 75 Jahre seit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Den Fall der Berliner Mauer und die friedlichen Revolutionen in Mittel- und Osteuropa feiern wir zum 25. Mal. Vor 10 Jahren gelang die EU-Osterweiterung. Alle diese Ereignisse haben Deutschland, Europa und oft die gesamte Welt entscheidend geprägt. Die gleichzeitige Erinnerung gibt dem Jahr 2014 eine ganz besondere historische Dimension.

Maueröffnung Brandenburger Tor

Deutsche Einheit

Deutschland feierte am 3. Oktober 2014 den 24. Jahrestag der Wiedervereinigung. Gefälschte Wahlen, eine Ausreisewelle ungekannten Ausmaßes und Massendemonstrationen hatten 1989 binnen weniger Monate zum Zusammenbruch des Machtapparates der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geführt. Nach dem Rücktritt von DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker am 18. Oktober und dem Fall der Mauer begann im November 1989 der rasante Einigungsprozess. Hier einige der markantesten Stationen:

Deutschland und Griechenland

Merkel: Griechische Reformen zeigen Wirkung

Merkel: Griechische Reformen zeigen Wirkung

"Es ist sehr erfreulich, dass es in Griechenland doch recht positive ökonomische Signale gibt und die Schwelle zum Wachstum bald erreicht sein könnte", sagte Bundeskanzlerin Merkel beim Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Samaras. Eine gute Tourismus-Saison in Griechenland habe zur Stärkung der Wirtschaft beigetragen, hob die Bundeskanzlerin hervor.

Manuela Schwesig und Griechenlands Botschafter S. E. Panayotis Zografos im Berliner Schloss Bellevue

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Am 12. September haben Manuela Schwesig und Griechenlands Botschafter S. E. Panayotis Zografos eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Die Absichtserklärung zur Errichtung eines Deutsch‑Griechischen Jugendwerks fand im Beisein von Bundespräsident Joachim Gauck und dem Präsidenten der Hellenischen Republik, S. E. Karolos Papoulias, im Berliner Schloss Bellevue statt.

Konsularisches und Visa

Bürgerservice A-Z

Bürgerservice A-Z

Für Deutsche im Amtsbezirk der Botschaft ist die Konsularabteilung in rechtlichen Angelegenheiten die wichtigste Verbindungsstelle nach Deutschland. Das Team der Konsularabteilung ist gerne für Sie da – sei es z.B. bei Pass- oder familienrechtlichen Fragen, KfZ-Abmeldungen oder außergewöhnlichen Situationen wie Diebstahl der Geldbörse, Erkrankung oder Verlust eines deutschen Verwandten in Griechenland. Die folgende alphabetische Liste von Themen ermöglicht Ihnen einen schnellen Überblick.

neuer Personalausweis

Personalausweis

Ab Januar 2013 bieten ausgewählte deutsche Auslandsvertretungen, z.B. die Botschaft Athen und das Generalkonsulat Thessaloniki, die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass Sie insbesondere an der für Sie zuständigen Auslandsvertretung Personalausweise neu beantragen, ändern oder als verloren melden können. Sie können aber auch die elektronischen Zusatzfunktionen des Personalausweises aktivieren oder deaktivieren lassen oder Ihre persönliche PIN ändern.

Kultur und Bildung

„Deutsche Feste und Bräuche“

Deutschlehrerpreis 2015

Die Deutsche Botschaft schreibt zum 10. Mal den Deutschlehrerpreis aus. Der Preis wird für herausragende Leistungen im Deutschunterricht an Lehrer/innen an allgemeinbildenden Schulen verliehen. Wie bereits im Vorjahr wird der Pädagogische Austauschdienst (PAD), an den 1. Preisträger einen vom PAD geförderten Hospitationsaufenthalt an einer Schule in Deutschland zum besseren Kennenlernen des deutschen Schulsystems vergeben.

Alaaf in Athen

Alaaf in Athen

Botschafter Schoof empfing das Corps à la suite der Prinzen-Garde Köln in der Botschafterresidenz. Das Korps um Rainer Brüssow und den Gardepräsidenten Dino Massi besteht aus rund 260 Förderern, die mit der Prinzen-Garde einen der ältesten und prestigeträchtigsten Karnevalsvereine der Rheinmetropole ideell und materiell unterstützen. Die jährliche Tour führte rund 50 Vereinsmitglieder diesmal in die griechische Hauptstadt.

© 1995-2014 Auswärtiges Amt

Konsulatfinder Griechenland

Deutschland in Griechenland

Das Auswärtige Amt

Infos für Deutsche im Ausland

Der Bundespräsident

Die Bundesregierung

Der Botschafter in Griechenland