Internationales Preisträgerprogramm 2016 des Deutschen Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) zur Förderung der Ausbildung ausländischer Schüler und Schülerinnen in der deutschen Sprache

Preisträger/-innen des Internationalen Prämienprogrammes - IPP 2016 aus Griechenland:

Beim diesjährigen Auswahlverfahren, das in den Räumen der Deutschen Botschaft in Athen stattfand, wurden von der Auswahlkommission, bestehend aus Vertretern des Griechischen Ministeriums für Kultur, Erziehung und religiöse Angelegenheiten, des Goethe-Instituts Athen, der Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) und der Deutschen Botschaft Athen, aus den insgesamt 62 Bewerbern  folgende Schülerinnen und Schüler ausgewählt:

Preisträger/-innen:

  • Papadaki, Marigianna (1. Klasse Lyzeum, „Zweites Lyzeum von Ierapetra“, Kreta),
  • Tsilia, Maria-Christina (1.Klasse Lyzeum, „Erstes Lyzeum von Epanomi“, Thessaloniki),
  • Koutsoni, Elpida-Myrto (1. Klasse Lyzeum, „Musikschule von Karditsa“, Karditsa),
  • Ntais, Konstantinos (3. Klasse Gymnasium, „Musikschule von Larissa“, Larissa).

Die Preisträger dürfen sich nun auf eine vierwöchige Reise im Sommer nach Deutschland freuen, wo sie sich mit Deutschlernern aus 91 Nationen treffen werden.

Wir gratulieren allen Preisträgern/-innen herzlich!

PAD - Wettbewerb 2016