Deutschlehrerpreis 2017

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland schreibt für das Schuljahr 2016/2017 zum 12. Mal den Deutschlehrerpreis aus. Der Preis wird Lehrer/innen an allgemeinbildenden Schulen für herausragende Leistungen im Deutschunterricht verliehen.

Es werden drei Hauptpreise und mehrere Anerkennungspreise an die Preisträger vergeben. Zu den Preisen gehören ein vom Pädagogischen Austauschdienst  (PAD) geförderter Hospitationsaufenthalt an einer Schule in Deutschland, ein einwöchiges Fortbildungs-Seminar an einem Goethe-Institut in Deutschland, gestiftet vom Goethe-Institut Athen, technische Ausstattung für den Einsatz im Deutschunterricht sowie Materialien zur Unterrichtgestaltung.  

Den Deutschlehrkräften ist die Auswahl des Themas für die Teilnahme am Wettbewerb freigestellt. Der Vielfalt an Themen sind keine Grenzen gesetzt!

Das Projekt, das die Lehrkraft mit ihrer Schulklasse möglichst kreativ, innovativ und originell umsetzt, soll den Schülern einen besonderen Anreiz zum Erlernen der deutschen Sprache geben und die schon vorhandenen Sprachkenntnisse der Schülerinnen und Schüler  festigen und erweitern.

Die Preisträger werden bei einem feierlichen Empfang der Botschaft im Juni 2017 ausgezeichnet.

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 31. März 2017. 

Die Übermittlung aller Bewerbungsunterlagen muss in elektronischer Form erfolgen!

Bewerbungsbogen und Projektbeschreibung, in deutscher Sprache, übersenden Sie bitte online an das Kulturreferat der Deutschen Botschaft in Athen: athe%27%diplo%27%de,ku-s1, cc.: athe%27%diplo%27%de,ku-100

Verwenden Sie bitte für Ihre Bewerbung nur das anliegende Bewerbungsformular. Auf dem Formular finden Sie auch alle weiteren Informationen zur Ausschreibung.

Deutschlehrerpreis 2017

Hier finden Sie den zu verwendenden Bewerbungsbogen sowie weitere Informationen zur Ausschreibung.

Deutschlehrerpreis 2017

„Deutsche Feste und Bräuche“

Mit freundlicher Unterstützung:

Mit freundlicher Unterstützung: