Journalist Konstantinos Koukoumakas erhält „Eleni Vlachou Preis 2015“

Vizepräsident des Parlaments, Georgios Varemenos, verleiht Konstantinos Koukoumakas den Journalistenpreis „Eleni Vlachou“ Bild vergrößern Vizepräsident des Parlaments, Georgios Varemenos, verleiht Konstantinos Koukoumakas den Journalistenpreis „Eleni Vlachou“ (© Deutsche Botschaft Athen) Am 19. November 2015 hat der Vizepräsident des griechischen Parlaments, Georgios Varemenos, dem Journalisten Konstantinos Koukoumakas den Journalistenpreis „Eleni Vlachou“ verliehen. Die Verleihung des diesjährigen Preises, der seit 2003 alle zwei Jahre von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland ausgeschrieben wird, fand in den Räumlichkeiten des Innovations- und Unternehmernetzwerkes INNOVATHENS/Technopolis der Stadt Athen statt.

Gewinner K. Koukoumakas mit Ehefrau K. Charistou und Botschafter Schoof Bild vergrößern Gewinner K. Koukoumakas mit Ehefrau K. Charistou und Botschafter Schoof (© Deutsche Botschaft Athen) Im Rahmen seines Grußwortes bedankte sich Botschafter Peter Schoof, bei den Jurymitgliedern – zu denen auch er selbst gehörte – die sich am Auswahl-Verfahren beteiligten und sich im diesjährigen Wettbewerb für Herrn Koukoumakas entschieden. Der Botschafter bezog sich auf die prägende Persönlichkeit der Redakteurin und Verlegerin der Zeitung „Kathimerini“, Eleni Vlachou, die „in erster Linie hauptsächlich eine Journalistin blieb“, sowie auf das Werk von Herrn Koukoumakas, das dem Wertesystem dieses institutionellen Preises entspricht.

Herr Koukoumakas bedankte sich beim Publikum für die Ehre, die ihm – wie er sagte – unerwartet zugekommen ist. Bild vergrößern Herr Koukoumakas bedankte sich beim Publikum für die Ehre, die ihm – wie er sagte – unerwartet zugekommen ist. (© Deutsche Botschaft Athen) Herr Koukoumakas bedankte sich beim Publikum für die Ehre, die ihm –wie er sagte – unerwartet zugekommen ist. Der Generalsekretär für Information und Kommunikation und Jurymitglied, Eleftherios Kretsos, der ein Grußwort aussprach und Prof. Dimitrios Charalambis, Leiter der Fakultät „Information und Kommunikation“ der Universität Athen, der die Laudatio zu Ehren von Herrn Koukoumakas hielt, ehrten die Veranstaltung durch ihre Ansprachen. Die Jury wurde außerdem von Botschafter Dimitrios Michail Loundras, Vertreter der Familie von Eleni Vlachou, vom organisatorischen Sekretär des Panhellenischen Redakteur-Verbands (POESY), Nikos Synodinos und vom Leiter und Generaldirektor der Nachrichtenagentur ANA-MPA, Michalis Psylos vertreten, während der Verband der Auslandskorrespondenten in Athen von Charalambos Papachristou repräsentiert wurde.

Der diesjährige Preis besteht aus einem Geldpreis von 2.000 Euro – eine freundliche Spende der Unternehmen Bayer und BASF – einer Reise nach Deutschland im Rahmen des Besucherprogramms des Auswärtigen Amts, angepasst an die Interessen und Wünsche von Herrn Koukoumakas, sowie aus einem von ANA-MPA bereitgestellten zweijährigen Zugang zur eigenen Datenbank.

Der/Die Gewinner/in wird im September 2015 im Rahmen einer Veranstaltung/ Pressekonferenz geehrt werden. 

Die bisherigen Preisträger des Eleni Vlachou-Journalistenpreises waren: Herr I. E. Diakogiannis (2003), Herr K. Iordanidis (2005), Herr K. Argyros (2007) Frau M. Nikolaou (2009), Herr A. Athanassopoulos (2011) und Frau M. Louka (2013).

Deutsch-griechischer Eleni Vlachou Journalistenpreis 2015

Deutsch-griechischer Eleni Vlachou Journalistenpreis