Gedenkfeier in Mesovouno

Gedenkfeier in Mesovouno Bild vergrößern Generalkonsul Walter Stechel legt im Märtyrerdorf Messovouno Kranz nieder (© GK)

Generalkonsul Walter Stechel legte am 23. Oktober 2016 im Rahmen einer Feier in Messovouno (Stadt Eordea)  einen Kranz zum Gedenken an die Opfer der deutschen Besatzungstruppen im Zweiten Weltkrieg nieder. 75 Jahre zuvor, am 23.10.1941 wurden dort 157 Männer zwischen 16 und 60 Jahren getötet und das Dorf wurde niedergebrannt. Drei Jahre später, am 24.04.1944, wurden weitere 108 Bürger von Messovouno und am 23.04.1944 drei russische Soldaten getötet. Bei der Gedenkfeier waren u.a. die Regionalverwaltung Westmakedoniens, politische Parteien, Militär- und Polizeibehörden, andere Märtyrergemeinden und Organisationen von Widerstandskämpfern vertreten.