Das Bayerische Pilgersbüro besucht Kavala und Filippoi

Das Bayerische Pilgersbüro in Kavala und Filippoi Bild vergrößern Das Bayerische Pilgersbüro in Kavala und Filippoi (© GK)

Am 17.3.2017 besuchte eine Delegation vom Bayerischen Pilgersbüro Kavala und Filippoi um das Potenzial für Reisen auf den Spuren des Apostolos Pavols zu erkunden. Frau Anita Englert-Zerbin, Ständige Vertretterin des Deutschen Generalkonsulats in Thessaloniki, begleitete die Delegation.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Entwicklungsminister und Bundesbeauftragte für die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV) zum wirtschaftlichen Austausch, Hans-Joachim Fuchtel, begrüßte die neue Kooperation von deutscher Kirche und griechischer Kommune: "2,2 Millionen deutsche Touristen haben vergangenes Jahr Griechenland besucht - eine Zahl, die sich sehr gesteigert hat, die für uns aber noch steigerbar ist." Beim Wander- und spirituellen Tourismus sieht er noch Potenzial. Fuchtel war es denn auch, der das Bayerische Pilgerbüro in Kavala ins Gespräch gebracht hatte.

Das Bayerische Pilgersbüro in Kavala und Filippoi Bild vergrößern Das Bayerische Pilgersbüro in Kavala und Filippoi (© GK)